Alles über Salsa

Der erste Gedanke, wenn man nach Salsa fragt, ist: “ein südamerikanischer Tanz". Interessanterweise ist der Begriff „Salsa tanzen“ aber nicht in Südamerika entstanden, sondern in den 60er Jahren in New York!

Südamerikanische Einwanderer brachten ihre Tänze und ihre Musik mit nach Nordamerika. Aus Kuba

stammen dabei: Son, Danzón, Guajira und Rumba. Aus Puerto Rico: Plena und Bomba. Aus Nordamerika kamen noch Jazz und Mambo hinzu. Im Hexenkessel von New York haben sich all diese Zutaten zu einer Salsa (span. Sauce) vermengt. Später wurde Salsa nach Los Angeles getragen und dort von den Vasquez Brüdern weiter entwickelt.

Es dauerte nicht lange bis Salsa sich dann schließlich auch in Europa und dem Rest der Welt rasant verbreitete. Die Musik und der Tanz sind so vielfältig, dass man ganz tief eindringen und sich lange mit den vielen Facetten beschäftigen kann. Um nur einige von ihnen zu nennen:

Salsa Musikrichtungen: Son, Timba, Descarga, Pilon, Boogaloo, Mambo, Latin Jazz, ...

Salsa ist ein sehr lebendiger und lebensfroher Tanz, der sich bis heute immer weiter entwickelt hat und noch weiter entwickeln wird. Und Du kannst die Freude an der Musik, an dem Tanz mit uns zusammen genießen.

 

 


Salsa ist nicht nur ein einzelner Tanz, sondern besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Stilrichtungen, die alle jeweils für sich als eigenständiger Tanz stehen! z.B. die nordamerikanischen Salsa-Stile: Salsa Los Angeles-Style "on 1" und Salsa New York-Style "on 2", die beide "cross body" getanzt werden oder wie die Salseros sagen "auf Linie". Außerdem die südamerikanischen Salsa-Stile: Salsa Cubana - der kubanische Stil als Paartanz wie er von Latinos getanzt wird - und Rueda - Salsa als Gruppentanz im Kreis.







Salsa Bremen Tanz-Fluss Tanzstudio - Ansgaritorswallstr. 19, 28195 Bremen